Rückblick: 1. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Die Veranstaltung ist vorbei und gewonnen haben wir leider keinen Platz auf dem Treppchen. Viel Spaß hat es uns dennoch bereitet und wir empfehlen anderen Hobbybrauerinnen und Hobbybrauern auch an entsprechenden Veranstaltungen und Wettbewerben teilzunehmen.

Neben dem Faktor, dass es einfach Spaß macht Menschen mit Bier glücklich zu machen, gibt es nämlich noch viele weitere, die für eine Teilnahme sprechen. Zum einen lernt man andere mit dem gleichen Hobby kennen, die unter Umständen gar nicht so weit von einem selbst entfernt wohnen. Die anderen Teilnehmer aus Niedersachsen kamen alle quasi aus der Nähe von Göttingen und ein Treffen außerhalb des Rahmens des Störtebeker Events wurde abgesprochen.
Zum anderen bekommt man so direkt Rückmeldung von Leuten, die das Bier probiert haben, die unter Umständen mit professionellem Hintergrund aufwaten können. Ich war beispielsweise beeindruckt, als ein Sommelier mir zumindest diejenigen Hopfensorten nennen konnte, die als Aromagaben und zur Kalthopfung verwendet wurden. Unter Umständen bekommt man so recht genaues Feedback und Tips zur Verbesserung des Bieres. Und es fühlt sich einfach gut an, wenn jemand den man nicht kennt einen Schluck vom Selbstgebrauten nimmt und einem sofort begeistert seine Stimme für den Publikumspreis reicht.
Darüber hinaus haben wir auch noch einiges für’s nächste mal gelernt. Wir hatten bei unserer Präsentation beispielsweise eher andere Brauerinnen und Brauer vor Augen. Dass technische Details und Prozentangaben nicht automatisch bei allen Bierfans in den Stil und die Art des Bieres übersetzt werden liegt auf der Hand. Sobald wir dann aber das Solarenergie+ als frisches, fruchtiges Pale Ale angepriesen haben, wollten es gleich viel mehr Leute probieren.

Schlussendlich muss man auch Störtebeker für das tolle Event danken. Sie helfen so dabei das Hobby bekannter zu machen und haben sich obendrein auch noch gut um uns Teilnehmende gekümmert: Es gab ein paar Speisen und Getränke am Anreisetag, die Möglichkeit das Bier auszustellen, fachkundliche Untersuchung (deren Ergebnisse uns noch zugeschickt werden) und zum Abschied eine Störtebeker Entdeckerkiste inklusive zweier hübscher Gläser. Eine gute Gastgeberin, diese Störtebeker Braumanufaktur.

Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer

Nur noch wenige Wochen bis zur Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer – und wir werden teilnehmen! Am 28. und 29. Juli wird das Event von der Störtebeker Braumanufaktur in Stralsund ausgerichtet.

Wir treten in beiden möglichen Kategorien an: Helles Bockbier und Kreativbier. Die Bockbiere werden von einer professionellen Jury bewertet, während das Kreativbier um den Publikumspreis kämpft. Dabei schicken wir den Goldenen Oktober und das Solarenergie+ ins Rennen. Drückt uns die Daumen und kommt uns an unserem Stand besuchen!