#1810 Return of Molle

Der warme Frühling ist da und der Sommer steht vor der Tür! Da sind schlankere Getränke doch eine wirklich gute Idee und dazu passend ist es auch mal wieder Zeit für ein Tributbier. Das Return of Molle aber nimmt seine Form wieder mit einem abgewandelten Rezept an.

Rezept:
Stammwürze: 13°P
Bitterkeit: 30 IBU
CO2-Gehalt: 5,5 g/Liter

90% Pilsner Malz
8% Münchner II
2% Cara Hell

Einmaischen bei 64°C
Maltoserast bei 62°C 30min
Verzuckerungsrast 72°C 20min
Abmaischen bei 78°C

Hopfenkochen 90min
Hallertauer Perle (7,3%AA) 10IBU 90min
Hallertauer Mittelfrüh (3%AA) 5IBU 10min
Hallertauer Perle (7,3%AA) 5IBU 10min
Irish Moss 0,1g/L 10min
Hefenahrung 0,1g/L 10min
Hallertauer Perle (7,3%AA) 5IBU 5min
Hallertauer Mittelfrüh (3%AA) 5IBU 5min

Mauribrew Lager 497 bei ca 22°C

Wasserprofil in ppm: Ca 34,5; Mg 8; Na 7,3; K 0,8; HCO3 105; CO3 0,1; SO4 32,5; Cl 12,1; NO3 9,6 – mit Milchsäure auf Maische-PH 5,2 eingestellt.

Das Brauen:
Es war ein ganz gemütlicher Brautag 🙂 Durch das Anpassen des Maische-PH war die Sudhausausbeute wieder recht hoch und lag bei etwa 70%.

Gärung bis Lagerung:
Die Gärung erfolgt zwar für untergärige Hefen bei untypisch hohen Temperaturen, aber die Zwicklproben bestätigen, dass es hiermit die Reise in die richtige Richtung geht.

Verköstigung:

Kommentar verfassen