#1710 Red Wedding

Nach einem einwöchigen Aufenthalt in Irland wird mit diesem Sud mal wieder ein neuer Bierstil ausprobiert: ein Irish Red Ale. Anlass ist der Junggesellenabschied eines Freundes, der Game of Thrones mag. Das schreit dann ja geradezu nach Red Wedding.

Dabei war mir die Farbe besonders wichtig, was aber leider von vielen Faktoren abhängt. Im Kern ist es dieses Rezept, mit leichten Änderungen. So verzichte ich auf Brewers Gold und verwende den Cluster auch als Bittergabe. Außerdem benutze ich auch Irish Moss, denn im klareren Bier dürfte es eher rötlich als bräunlich werden.

Rezept
Stammwürze: 12°P
Bitterkeit: 28 IBU
CO2-Gehalt: 5,0g/L

50% Pale Ale Malz
50% Red X

Einmaischen bei 67°C
Maltoserast bei 63°C für 40min
Verzuckerungsrast bei 72°C für 20min
Abmaischen bei 78°C

Hopfenkochen 80min
Cluster 60% als Vorderwürzehopfung
0,1g/L Irish Moss 10min
Cluster 40% 5min
1g/L Cluster in den Whirlpool bei 80°C für 30min
Kalthopfung 3g/L für 5 Tage

Hefe: Mangrove Jack M36 Liberty Bell Ale

Das Brauen
Wieder ein eher unauffälliger Brautag. Die Stammwürze wurde Pi mal Auge getroffen. Leider habe ich wohl beim Whirlpool den Pumpfilter abgehauen sodass dann doch bestimmt einiges des Trubes mit ins Gärfass gewandert sein dürfte. Hoffentlich führt dies nicht dazu, dass die rote Farbe zu einem Braun wird.

Gärung und Lagerung
Die Gärung erfolgt bei relativ stabilen 20°C im Keller.

Verköstigung

Kommentar verfassen